Über mich

Mein Rufzeichen lautet DB9IF, ich heiße mit Vornamen Herbert. Ich bin im Jahr 1951 geboren und somit 68 Jahre alt. Meine Lizenz habe ich 1976 bei der damaligen Oberpostdirektion Münster, nach erfolgreicher Prüfung, erhalten. Damals war das noch die C-Lizenz. Die C-Lizenz war vom Prüfungsinhalt genau so schwer wie die damalige B-Lizenz. Es fehlte nur die Morseprüfung.

Ebenfalls 1976, trat ich in den DARC Ortsverband N27  in Dorsten ein. Dort wurde einem als Newcomer von Seiten des verstorbenen OM DJ7TL Hans sehr geholfen. OM Hans lieh Antennen oder Funkgeräte für das erste QSO aus. In dm OV N27 herrschte eine große Aktivität. Fielddays oder Ausstellungen wurden veranstaltet. Weihnachtsfeiern und Karnevalsfeiern gehörten zum Clubleben. Mit der Zeit ließ die Aktivität im OV nach.

Es kam 1982 zur Gründung der Interessen Gemeinschaft AmateurFunk in Dorsten e.V. , kurz IGAF in Dorsten e.V.  Einige OMs waren nicht zu frieden mit der Inaktivität. Es sollte ein neuer Ortsverband gegründet werden. Die Ortsverbands-Vorsitzende der Nachbar Ortsverbände stimmten einer Neugründung nicht zu. So gründeten wir die IGAF.

Wir waren ein freier, aktiver Amateurfunkverein, der sogar im Bundestag bekannt war. Warum? Das gehört aber nicht hierher.

Nach einigen Jahren entdeckten meine Familie (zwei Kinder waren inzwischen geboren) und ich, Camping als Hobby. Wir kauften uns einen Wohnwagen und pachteten auf einem großen Campingplatz in Wesel eine Parzelle. Jede freie Minute verbrachten wir dort. Dar Amateurfunk trat dadurch bei mir in den Hintergrund.  Der Austritt aus dem IGAF e.V und dem DARC OV N27 waren die Folge. Zwischendurch war ich mal wieder im Amateurfunk aktiv. Trat wieder in den DARC ein und auch wieder aus.

1999 musste ich aus gesundheitlichen Gründen – Meine Familie und ich hatten mittlerweile ein Mobilheim in den Niederlanden – das Campen aufgeben. Ich wurde wieder Mitglied im DARC. Die Fuchsjagd war von nun an meine gr0sse Leidenschaft. Ich engagierte mich bei der Fuchsjagdgruppe um Charly Werner Wieand DL3YDJ . Dort hielt ich die Fuchsjagdempfänger einsatzbereit. Fortsetzung folgt…